Muralu – Street Art Ludwigshafen

MURALU ist das neue Street Art Projekt  des Wilhelm-Hack-Museums in Kooperation mit WOW Ludwigshafen. Den Auftakt bildet die Arbeit des aus Los Angeles stammenden Künstlers Augustine Kofie, der die Fassade eines Gebäudes am Luitpoldhafen gestaltet hat. 

Das Projekt ist Teil einer für 2020 im Wilhelm-Hack-Museum geplanten Ausstellung zur Bedeutung der Straße in der Kunst, darunter auch die Geschichte des Graffitis im 20. Jahrhundert. Bis zur Ausstellungseröffnung sollen in den kommenden zwei Jahren verschiedene Gebäude der Ludwigshafener Innenstadt von nationalen und internationalen Größen der Street-Art-Szene gestaltet werden. 

.

Mit Fassadenfarben und Spraydosen hat der namhafte amerikanische Künstler Augustine Kofie vom 16. bis 23. Oktober 2018 das Gebäude an der Ecke Rheinallee/Schwanthalerallee in dem dynamisch-abstrakten Stil gestaltet, für den er in der Street Art Szene weltbekannt ist.   

Die Ludwigshafener Arbeit ist die erste dauerhafte Wandgestaltung des Künstlers in Deutschland. Graffitis des aus Los Angeles stammenden Kofie, dessen Arbeiten Einflüsse der Straßenkultur, Kunstgeschichte und futuristische Filmdesigns vereinen, sind unter anderem in großen Metropolen wie Paris, Boston, Marrakesch und London zu sehen. 

Die Umsetzung der Wandarbeit Augustine Kofies wurde von der Hafenbetriebe Ludwigshafen am Rhein GmbH unterstützt, die freundlicherweise auch die Fassade des Gebäudes zur Verfügung gestellt hat, welches derzeit vom Polizeipräsidium Rheinland-Pfalz genutzt wird.