Biennale für aktuelle Fotografie - From Where I stand

Shaping Data

Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen

Die Ausstellung Shaping Data untersucht, wie sich die weit verbreitete Nutzung digitaler Technologien auf unseren Körper auswirkt, unsere Meinungen prägt und zwischenmenschliche Beziehungen verändert.
Wir verbringen einen Großteil unserer Zeit mit technischen Geräten und geben dabei oft persönliche Daten preis, die Algorithmen füttern. Diese Algorithmen wiederum entscheiden, was wir sehen und hören.
Die unmittelbare Rückkopplung lässt uns annehmen, dass wir sowohl unser eigenes Leben als auch das Leben anderer unter Kontrolle hätten.
Die ausgewählten Künstler*innen analysieren das Verhältnis zwischen der analogen und der virtuellen Welt kritisch, indem sie für bestehende Technologien neue Anwendungen finden und Muster versuchen aufzudecken, die Künstliche Intelligenz geschaffen hat. Denn wo immer es voreingenommene Menschen gibt, gibt es voreingenommene Bilder und voreingenommene Algorithmen, die diese Bilder sortiert haben.
Die Ausstellung Shaping Data zeigt auch Zukunftsszenarien auf, in denen unsere optimierten Körper und Leben zur neuen Norm werden.
Was bedeutet es, als Mensch in einer hochgradig automatisierten Umgebung zu leben, und wie können wir Daten so verarbeiten, dass wir eine gerechtere Welt schaffen?

Künstler*innen: Mónica Alcázar-Duarte, Heba Y. Amin, Alexandra Davenport, Matthieu Gafsou, Thomas Kuijpers, Yufan Lu, Paulien Oltheten, Phenomena Collective, Salvatore Vitale
Kuratorin: Iris Sikking

 

Bildunterschrift Titelbild: Sara, Peter & Tobias, Improving Life, aus der Serie The Merge, University of Texas. Austin, USA, 2017


Aktuelle Informationen unter: www.biennalefotografie.de

Virtueller Rundgang durch die Ausstellung "Shaping Data"

Bewegen Sie sich - virtuell - durch den 360° Rundgang von Shaping Data

Ein weit geöffnetes Auge, das untere Augenlied ist nach unten gezogen.3/4 Portrait eines jungen Mannes mit blonden Haaren. Auf dem Kopf trägt er eine Prothese, die in einem Halbbogen vom Hinterkopf beginnt und über seiner Stirn endet. Sie ermöglicht ihm das farbige Sehen.Eine Frau mit blauer Maske, grünem Rollkragenshirt und gelben lange Rock, springt vor einem schwarzen Hintergrund. An den Händen trägt sie gelbe Putzhandschuhe, ihre Füße sind nackt. Neben Ihrem Körper sind Vermessungen eingezeichnet.
Eine Person deren Kopf aus Chilischoten besteht, steht gekniet auf einem kleinen Vogelhaus, in den Händen hält sie noch mehr Chilis.